So sieht Demokratie aus

Es war schon eine ungewöhnliche Situation: Plötzlich stand ich dort eingehakt in einer Menschenmenge, umkreist von unzähligen Polizisten und musste mich dagegen wehren, gewaltsam gegen eine Parkbank gedrückt zu werden. Die Beamten standen mir direkt gegenüber, in ihren Gesichtern so gut wie keine Regung. Wenig später stürzte ich bei ihrem Ansturm zu Boden – und damit bin ich im Vergleich zu anderen wohl noch glimpflich davon gekommen.

Weiterlesen

Auf ins (Protest-)Frühjahr!

Es ist zwar nicht von Dauer, aber jetzt gerade scheint die Sonne auf meinen Schreibtisch. Das Wetter spielt noch ein wenig verrückt im Moment. Aber das warme Frühjahr lässt sich bereits erahnen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Genauso wie es nicht mehr lange dauert, bis die Protestbewegungen in Europa wieder zum Leben erwachen. Auch wenn einige der Meinung sind, dass sie den Winter nicht lebend überstanden haben – das ist ein Trugschluss.

Weiterlesen

Geduld ist eine Tugend

Es war wirklich ein schönes Bild – und ein gutes Gefühl. Letzten Sonntag zogen wir mit rund 300 Demonstranten durch die Würzburger Innenstadt, um uns mit den Asylbewerbern zu solidarisieren, die vor zehn Tagen in den Hungerstreik getreten sind. Mit lauten Samba-Rhythmen ging es im strahlenden Sonnenschein durch die Stadt. Im Grunde war die Demo zu schön für den traurigen Anlass. Aber sie hat ihren Zweck erfüllt, denn sie hat Aufmerksamkeit erzeugt – und das ist schwierig genug.

Weiterlesen

Eine Frage der Prioritäten?

Ein Tag hat 24 Stunden. Eigentlich viel zu wenig. Wer einen Job hat, sich nebenbei in irgendeiner Weise engagiert und eventuell noch ein paar Hobbys in der Wochenplanung unterbringen will, hat da schnell ein Problem. „Zeit hat man immer“, hörte ich vor kurzem jemanden sagen. „Es ist nur die Frage, wofür man sie sich nimmt.“ Eine schöne Vorstellung – aber stimmt das wirklich?

Weiterlesen

Frage ohne Antwort

Ich muss zugeben, es fällt mir auch nicht leicht. Auch ich bin auf der Suche nach Antworten. Nach Alternativen, die eine Perspektive haben. Nach Lösungsvorschlägen, die Schritt für Schritt umsetzbar sind. Aber im Moment müssen wir uns wohl damit abfinden, dass es noch keine Patentlösungen gibt. Sie müssen sich erst noch entwickeln – und daran können wir arbeiten, vor allem im Kleinen.

Weiterlesen

Wir sind der Wandel

Wenn da mal nicht jemand den richtigen Riecher hatte: Schon 2010 schrieb der amerikanische Umweltaktivist und Journalist Paul Hawken „Wir sind der Wandel“ – noch bevor überhaupt jemand von Occupy und 15M sprach. Ich bin schon nach den ersten beiden Kapiteln des Buches begeistert. Vielleicht liegt das daran, dass ich mich in seinen Thesen wiederfinde.

Weiterlesen

Eine Asamblea für Würzburg

Alles ist im Umbruch – so scheint es mir. Aktivisten hier, Aktionen dort, Konferenzen da. Überall um mich herum arbeiten die Menschen am weltweiten Wandel. Sie sind unzufrieden damit, wie es läuft – in der Politik, in der Wirtschaft, in der Gesellschaft. Sie wollen die Dinge wieder selbst in die Hand nehmen und ihre Meinung sagen. Es mag sein, dass ich diese Bewegung zurzeit ein wenig überbewerte, weil ich selbst mitten drin stecke. Ein Außenstehender, der von den Diskussionen rund um Basisdemokratie und Umverteilung nichts mitbekommt, sieht die Sache vielleicht ganz anders. Dennoch: Seit der spanischen 15M-Bewegung, seit Occupy-Wallstreet und seit den großen Aktionskonferenzen in Frankfurt ist die Welt eine andere – zumindest für mich.

Weiterlesen

Ohne Mampf, kein Kampf

Auf den ersten Blick sah es nicht nach Luxus aus. Ein kahler Raum mit großen Fenstern, die Tische und Stühle waren in einer Ecke gestapelt. Ein paar Matratzen, die offensichtlich ihre besten Jahre schon hinter sich hatten, lagen herum. Wann der Boden das letzte Mal einen Wischmopp gesehen hatte, wusste ich nicht. Egal.

Weiterlesen

Wenn Träume wahr werden…

Schon lange hat mich kein Film mehr so berührt. Es mag sein, dass ich schon lange keinen solchen Film mehr angeschaut habe und vielleicht war ich an diesem Abend auch überdurchschnittlich empfänglich für solche Gefühle, aber ich bleibe dabei: Nach diesem Film ist in mir etwas erwacht.

Weiterlesen