5 Kommentare zu “Veranstaltungen

  1. Hi, deine Seite mit den vielen tollen Infos ist immer wieder ein Schatz! Neu war mir das Sandershaus. Vielleicht kannst du das noch in die Kassel Link Liste aufnehmen. Danke, Jona

  2. Hey, ne interessante Seite hast du da geschaffen und ich muss sagen – deine Veranstaltungsliste ist ne total gute Zusammenfassung und dabei (soweit ich das als neu in Kassel bisher beurteilen kann) sehr gut aufgestellt. Das hat bei mir gerade wieder einen Gedanken ausgelöst, den ich schon öfter hatte und zwar – wo ist eigentlich der Aktiven-Verteiler in Kassel?
    Ich habe dazu schonmal im Infoladen angefragt, aber scheinbar gibt es bisher keinen Verteiler, der die einzelnen Projekte in Kassel vernetzt bzw. auch Privatpersonen die Möglichkeit gibt (kurzfristige) Anfragen & Angebote an Gleichgesinnte/ Interessierte. zu stellen. So habe ich momentan z.B. oft das Gefühl nix mitzubekommen oder muss mich mühsam durch die, leider teilweise auch nicht mehr aktuellen Seiten, einzelner Projekte klicken, um zu checken was so geht.
    Oder irre ich mich da? Hast du eine Tipp? Oder liegt es nur an meiner nicht Facebookzugehörigkeit? Läuft das in Kassel über ein Medium was ich noch nicht habe, oder einfach rein Mund-zu-Mund?
    Jedenfalls bin ich für deinen Kalender sehr dankbar und in mir stellte sich gerade die Frage, ob du Lust hättest gemeinsam an einer Art Verteiler/ Vernetzungsseite zu arbeiten?

    Liebsten Gruß,

    Betti

  3. hallo maedchenimpark, ich nutze deine seite ab und zu, um veranstaltungen zu checken und deine texte … heute ist eine VA, auf die ich zufällig in der hna gestoßen bin, und dabei feststelle, dass mir die ganze VA-Reihe entgangen ist.

    Heute, 17:30:

    Vortrag und Diskussion
    SEXISTISCHE WERBUNG VERBIETEN – Frankfurt hat’s gemacht!
    Sexistische Werbung ist ein ständiges Ärgernis: Sie zementiert Rollenklischées und macht Frau-
    en zum sexualisierten Objekt, um ein Produkt anzupreisen.
    Die Stadt Frankfurt hat seit Januar 2018 in ihren Verträgen für Werbung auf städtischen Flächen
    eine Formulierung aufgenommen, die unter Verweis auf die Wahrung der Menschenwürde
    frauenfeindliche und sexistische Werbung untersagt. Eine Vertreterin der Stadt Frankfurt wird
    berichten, wie es gelungen ist, diesen Passus zu verankern und welche ersten Erfahrungen sie in
    der Praxis gemacht haben. Im Anschluss wollen wir diskutieren, ob und wie wir dies auch für
    Kassel erreichen können.
    Referentin:
    Sandra Trawny, Leiterin der Stabsstelle Werberechte der Stadt Frankfurt
    Veranstalterin:
    Frauenbündnis Kassel
    Ort:
    Evangelisches Forum, Lutherplatz 6, 34117 Kassel

    ich denk, ich schaff das heute nicht – falls dort jemand hingeht, wäre eine inhaltliche info toll.

    mich nerven in KS va werbungen für große bordelle/“saunaclubs“, die eine selbstbestimmte/-organisierte sexarbeit NICHT ermöglichen
    http://s.telegraph.co.uk/graphics/projects/welcome-to-paradise/

    die gesamte reihe
    https://www.unternehmerinnen-kassel.de/wp-content/uploads/2018/02/2018-Internationaler-Frauentag-Programm.pdf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s